Movember – Schnurrbart wachsen lassen für den guten Zweck

Movember-Logo

Am 1. November ist es so weit, der Movember startet. Am 1. November rasieren sich die Mo Bros glatt und lassen sich einen Monat lang lediglich den Schnurrbart wachsen. Mein Mo Space werde dieses Jahr nicht aktiv teilnehmen, dafür hänge ich zu sehr an meinem Vollbart. Ich werde aber sicher spenden.

Hier ein kurzes Video von mir aus dem Jahr 2012:

Die Movember-Bewegung wurde 2003 in Melbourne gegründet. Das Ziel ist es sich einen Schnauz wachsen zu lassen um Spenden für den guten Zweck (zur Förderung der Männergesundheit im Allgemeinen und der Prostatakrebsforschung im Speziellen) zu sammeln. Mittlerweile haben Millionen Menschen weltweit daran teilgenommen und über 622 Millionen Franken an Spendengeldern gesammelt. Männer (die Mo Bros) lassen sich im November einen Schnurrbart wachsen und Frauen (Mo Sistas) unterstützen sie.

Anmelden kann man sich auf ch.movember.com

Hier noch die 5 goldenen Regeln für die Mo Bros:

1. Setzt euch dafür ein die Gesundheit von Männern nachhaltig zu verbessern und meldet euch auf Movember.com an.

2. Beginnt am 1. November glatt rasiert und lasst euch 30 Tage lang einen Schnurrbart wachsen.

3. Gentlemen schummeln nicht. Keine Vollbärte, keine Spitzbärte, keine falschen Schnurrbärte.

4. Nutzt die Macht eures Schnurrbartes um Unterhaltungen über die Gesundheit von Männern anzuregen und Spenden für Prostata- und Hodenkrebsinitiativen zu sammeln.

5. Jeder Mo Bro sollte sich immer und überall wie ein echter Gentlemen verhalten.

Wenn du am Movember aktiv teilnimmst (mind. zwei Fotos hochladen, mindestens einen Franken an Spenden sammeln) und dem DayDeal.ch-Team beitrittst kannst du mit etwas Glück ein Rasiermesser inklusive Rasur-Set im Wert von über CHF 300.– und viele weitere tolle Preise gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Bearded Villains Sweden
Die Bearded Villains aus Schweden lösen einen Anti-Terror-Einsatz aus

Heute war es in sämtlichen Onlinemedien zu lesen. Die Gruppe «Bearded Villains Sweden» posierten mit ihrer schwarzen Clubflagge vor einer...

Schließen